Das Bündnis

"dance-at-berlin" bringt Kinder unterschiedlicher Herkunft in tanzkünstlerischen Prozessen zusammen.

Tanzen - Bewegen - Gestalten! In inklusiven Projekten entwickeln Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchthintergund gemeinsam Tanzstücke und Tanzfilme, haben Platz für ihre eigenen Ideen und gestalten ihre eigene Welt. Dabei sind Toleranz, Vielfalt und Offenheit stete Begleiter.

Unterstützt werden sie dabei im Probenprozess von der freien Künstlergruppe tanzApartment mit der Choreografin Vanessa Huber und dem Tanzkünstler und Musiker Lorenz Huber.

Zur Realisierung der Projekte arbeitet der Projektträger Förderband e.V. Kulturinitiative Berlin eng mit dem Unionhilfswerk Soziale Dienste gGmbH (Träger der Gemeinschaftsunterkunft in der Treskowstraße), dem Jugendkulturzentrum Königstadt sowie der Werketage e.V. zusammen.

Diese Initiative besteht seit September 2016. Die Projektergebnisse werden u.a. im Theater an der Parkaue und in der WABE sowie im Jugendkulturzentrum Königstadt präsentiert.

Alle Projekte sind gefördert von ChanceTanz, einem Projekt von „Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF.